Das Portal für Gruppenreisen

NRW-Tourismus leidet weiter

Die Corona-Krise hat den Deutschland-Tourismus weiter fest im Griff. Dies bekommt auch der NRW-Tourismus zu spüren. Im Februar 2021 war die Zahl der Übernachtungen in den nordrhein-westfälischen Beherbergungsbetrieben mit 975.532 um 74,5 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor.

Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, lag der Rückgang bei den Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland (87.176) bei 89,5 Prozent. Die Zahl der Gästeankünfte sank um 86,0 Prozent auf 239.807 (darunter 26.471 ausländische Gäste; −93,1 Prozent).

FaLang translation system by Faboba