Das Portal für Gruppenreisen

Stromma nimmt den Betrieb in Berlin auf

Stromma nimmt den Betrieb seiner Sightseeing-Operationen in Berlin auf und dehnt sein Gewerbe damit auf sechs Länder in Nordeuropa aus. Die Geschäfte starten im April 2019 mit 21 neuen Hop-On/Hop-Off-Bussen samt Euro 6-Motor.

Mit einer Unternehmensgeschichte, die bis in das Jahr 1809 zurückreicht, ist Stromma heute Nordeuropas führender Sightseeing-Anbieter mit nun insgesamt 15 Reisezielen. Sämtliche Busse sind im Stil der grünen Hop-On/Hop-Off-Marke gehalten, die auch in Strommas anderen Standorten zum Einsatz kommt, und sind außerdem mit Bären, dem unverwechselbaren Wahrzeichen Berlins, geschmückt. Begleitender Tour-Kommentar wird in 16 verschiedenen Sprachen verfügbar und die Busse das gesamte Jahr hindurch in Betrieb sein.

Zudem führt Stromma ein Kombinations-Ticket für Hop-On/Hop-Off-Boote, ein gänzlich neues Produkt auf dem Berliner Markt, ein. In Zusammenarbeit mit der Reederei Riedel wird das Ticket für die gesamte Flotte von insgesamt 15 Booten gültig sein. Leitender Geschäftsführer für Stromma in Berlin ist Sebastian Klatt, der auf eine lange Erfahrung im Berliner Tourismusgewerbe zurückblicken kann.

FaLang translation system by Faboba