Das Portal für Gruppenreisen

©Uwe Arens

Vom 22. Juni bis zum 1. Juli findet in Garmisch-Partenkirchen das Richard-Strauss-Festival 2018 statt. Einige Veranstaltungen sind bereis ausverkauft, aber für die folgenden Programmhighlights sind noch Karten verfügbar:

22. Juni: Eröffnungskonzert
Eines der renommiertesten Ensembles für Alte Musik spielt zum ersten Mal Musik von Richard Strauss. Und danach eine der schönsten Barockopern: „Dido & Aeneas" von Henry Purcell, in einer szenischen Einrichtung des Regisseurs Ingo Kerkhof.

23. Juni: Konzert der Wiener Symphoniker
Die Wiener Symphoniker sind eines der angesehensten Orchester Europas und bekannt für ihren typischen Wiener Klang. Sie spielen große Symphonik mit Tschaikowskis „Pathétique“ und ein Hornkonzert von Richard Strauss. Solist ist der herausragende italienische Hornist Alessio Allegrini.

27. Juni: Konzert Musicbanda Franui
Ein Konzert mit der Musicbanda Franui vergisst man nie mehr. So viel musikalische Phantasie, so viel Können und feine Ironie im Umgang mit den großen Meistern wie Schubert, Mahler oder Brahms suchen ihresgleichen.

30. Juni: Klassik Open Air 2
Die berühmteste Liebesgeschichte der Welt: Romeo und Julia. Das Brno Philharmonic Orchestra spielt Auszüge aus Sergej Prokofjews bekanntestem Werk. Und unser Gast Lisa Batiashvili ist eine der berühmtesten Geigerinnen der Welt. Sie brilliert mit Prokofjews 2. Violinkonzert. Am Ende erklingt Strauss „Also sprach Zarathustra".  

1. Juli: Konzert Internationale Richard-Strauss-Orchesterakademie
Wenn junge Musikerinnen und Musiker miteinander arbeiten, entsteht eine ganz besondere Atmosphäre. Auch für das Publikum, das am Ende der Arbeitsphase im Konzert erlebt, was in wenigen Tagen an künstlerischer Qualität gewachsen ist. Mit Anu Tali leitet eine der weltweit arriviertesten Dirigentinnen die Akademie. Auf dem Programm unter Anderem „Don Juan" und „Der Tanz der Salome" von Richard Strauss.
FaLang translation system by Faboba