Das Portal für Gruppenreisen

Budenzauber in Esslingen

Foto: Esslinger Stadtmarketing & Tourismus GmbH

Weihnachtsduft liegt in der Luft: Vom 23. November bis 22. Dezember zaubert der Esslinger Mittelaltermarkt & Weihnachtsmarkt wieder eine ganz besondere Atmosphäre in die Altstadt.

Über 100 Händler, Handwerker und Gastronomen präsentieren sich auf dem Markt- und Rathausplatz, in der Rathausgasse, am Postmichelbrunnen, Hafenmarkt und an den Wochenenden in der Ritterstraße.

Am Eröffnungstag sind alle Marktstände von 16 bis 20 Uhr geöffnet, danach sonntags bis donnerstags von 12 bis 20 Uhr, freitags und samstags von 12 bis 21 Uhr.

Der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz bietet ein breites Sortiment an handgefertigten Waren – mit klassischem Weihnachtsschmuck, Holzschnitzkunst, Krippenfiguren, Lichthäusern aus Ton, bunten gefilzten Mützen, Schmuck, Backformen und vielem mehr. Aber auch viele regionale Erzeugerprodukte wie Öle, Brände, Gin, Tee- und Kaffeespezialitäten warten auf eine Verkostung.
Zur Stärkung gibt es regional-typische Speisen, Wildspezialitäten, geräucherte Forellen, Almgerichte, aber auch vegane und vegetarische Köstlichkeiten.

Auch das mittelalterliche Marktvolk zieht wieder ein und die Uhren der Stadt werden symbolisch um 600 Jahre zurückgedreht. Viele bekannte Gesichter sind dabei: Holz- und Löffelschnitzer, Schmied, Seifensiederin, Lederer, Kranzbinderin, Räucherer, Maskenbauer, Fellhändler Fellini und die Fadenwerkstatt. Bei der Wahrsagerin Athena können die Besucher einen Blick in die Zukunft wagen oder sich aus der Hand lesen lassen.

Damit der Markt auch zu Pandemiezeiten zu einem ungetrübten Erlebnis wird, gibt es ein ausgeklügeltes Hygienekonzept, das den Vorgaben des Landes folgt. Dabei gibt es eine einfache Regelung: wer auf der Marktfläche gastronomische Angebote wie Glühwein und Bratwurst konsumieren will, muss sich tagesaktuell ein Armband holen, das man gegen Vorlage eines 2G- bzw. 3G-Nachweises erhält. Zudem muss man sich mit seinen Kontaktdaten registrieren.

Die Armbänder erhält man an sieben Info-Ständen in den Einfallachsen zum Markt: in der Abt-Fulrad-Straße, am Kesslerplatz und Kleinen Markt, in der Webergasse, am Postmichelplatz und Hafenmarkt. In den Stoßzeiten sind zudem mobile Teams auf der Fläche unterwegs, die Armbänder ausgeben.

Wer nur über den Markt bummeln und Christbaumkugeln, Kerzen und andere Geschenke kaufen will, braucht das Armband dagegen nicht. Für alle Besucher gilt auf der Veranstaltungsfläche Maskenpflicht.

FaLang translation system by Faboba