Das Portal für Gruppenreisen

BOE International kommt 2022

Die für diesen Juni geplante internationale Fachmesse für Erlebnismarketing – die BOE International – präsentiert sich nun erst im nächsten Jahr als Treffpunkt der Eventbranche. Der neue Termin ist nun am 19. und 20. Januar 2022 in Dortmund.

Die weitere Pandemie-Entwicklung, die Verlängerung des Lockdowns sowie anhaltende Reisebeschränkungen machen die Durchführung der internationalen Fachmesse im Juni unmöglich. Um jedoch über das ganze Jahr hinweg Fach-Ausstellern wie -Besuchern der Branche einen Austausch zu ermöglichen, geht die BOE ab dem 9. Juni 2021 mit einer neuen 365-Tage-Online-Plattform an den Start. Das bereits erfolgreich etablierte Digital-Format „Road-To-BOE“ rund um die wichtigsten Trends, Entwicklungen und Produkt-Highlights wird in die neue Plattform integriert und um wichtige Features zum Vernetzen, Austauschen und Informieren erweitert.

Gespräche mit Verbänden, Partnern, dem Fachbeirat sowie zahlreichen Ausstellern bekräftigen die Entscheidung zur Neu-Terminierung der nächsten BOE International. „Denn parallel zu den weiter verschärften Corona-Maßnahmen und dem damit einhergehenden Veranstaltungsverbot haben Bund und Länder der Messewirtschaft weiterhin kein greifbares Öffnungsszenario für einen zeitnahen Neustart im Sommer aufzeigen können. Erst im kommenden Herbst rechnen wir damit, dass die anlaufenden Impfungen sowie verbesserte Teststrategien maßgeblich zu einer Wiederbelebung des Veranstaltungssektors beitragen werden“, sagt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe GmbH.

In Verantwortung für die Gesundheit von Ausstellern und Fachbesuchern und mit Blick auf eine bessere Planungssicherheit für diese wird nun der avisierte Januar-Termin 2022 mit Hochdruck vorangetrieben und vorbereitet. „Wir sind uns der schweren und existenzbedrohenden Lage bewusst, in der sich die Industrie für Event- und Erlebnismarketing befindet. Doch um das Risiko einer kurzfristigen Absage der BOE RED 2021 frühzeitig auszuschließen, war die neue Festlegung eines Messetermins unumgänglich“, so Loos weiter.

FaLang translation system by Faboba