Das Portal für Gruppenreisen

Völklinger Hütte – einer der spannendsten Orte der Welt
Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das erste Industriedenkmal aus der Blütezeit der Industrialisierung, das in die Welterbeliste der Unesco aufgenommen wurde. Es ist das einzige Eisenwerk aus dieser Zeit, das vollständig erhalten ist. Nach der Stilllegung der Roheisenproduktion im Jahr 1986 wurde die Völklinger Hütte 1994 zum Unesco-Weltkulturerbe erklärt. Sie zeigt heute international herausragende Ausstellungen und ist Ort für außergewöhnliche Konzerte und Festivals.

Bis zum 3. November 2019 zeigt die „UrbanArt Biennale®“ des Weltkulturerbes Völklinger Hütte die neuesten Entwicklungen und Positionen der internationalen UrbanArt. Sie ist das größte UrbanArt-Projekt der Welt. Zahlreiche internationale UrbanArt-Künstler haben auf einem Parcours von 100.000 Quadratmetern ortsfeste Installationen erschaffen.

Die große Kulturausstellung des Jahres 2019 ist „PharaonenGold – 3.000 Jahre altägyptische Hochkultur“. Ab 18. Mai 2019, zeigt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte die Kultur des Alten Ägypten mit herausragenden Goldschätzen aus mehr als 3.000 Jahren. Die 160 Exponate bilden die größte Sammlung von einzigartigen und magischen Goldexponaten aus dem Alten Ägypten. In dieser Form sind die Exponate zum ersten Mal zu sehen. Die Ausstellung eröffnet einen besonderen Blick auf das Gold, das für die alten Ägypter außergewöhnlich große religiöse und symbolische Kräfte besaß. Zahlreiche Exponate stammen aus Pharaonengräbern und geben einen seltenen Einblick in die Welt der Pharaonen und ihrer Beziehung zu Gold.

Weltkulturerbe Völklinger Hütte
Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur
66302 Völklingen
Tel.: 06898-9100-100
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.voelklinger-huette.org
FaLang translation system by Faboba