Das Portal für Gruppenreisen

Bei den Römertagen vom 17. bis 19. August im Römerkastell in Eining erfährt in diesem Jahr das Thema Götterwelten besondere Beachtung. Mit dabei sind historische Gruppen und mehr als hundert Darsteller.

Wie in den vergangenen Jahren können sich Römerfans auf beliebte Highlights wie Exerzierübungen, interessante Vorträge zum römischen Leben oder spannende Mitmachaktionen freuen. In diesem Jahr erwartet Besucher das vielseitige Thema „Götterwelten“ und wie man zum Beispiel aus den Asterix-Comics weiß, verliert man hier leicht den Überblick: Welche und wie viele Götter gab es überhaupt? Wer liebte wen? Und mit welchen Intrigen und Machtkämpfen mussten sich die Götter untereinander auseinandersetzen?

Fundierte Vorträge anhand von Original-Fundstücken aus der Region, modern aufbereitete Darstellungen und Übersichten des Götterhimmels und Aktionen in den Lagern entführen in die spannende Welt von Jupiter, Neptun und Co. und vermitteln ihre Bedeutung für Legionäre und die Zivilbevölkerung.
Unter den wachen Augen der Götter zeigen bei Salve Abusina wieder Gladiatoren ihr Können. Und auch wenn die tollkühnen Kämpfe bei den Römertagen in Eining bereits Tradition sind, so kommen die Gladiatorenschule Trier und die Gladiatorenschule Berlin im Verbund heuer zum ersten Mal nach Eining.
Zur Anreise: Zwischen dem Bahnhof Neustadt/Donau und dem Kastellgelände verkehrt ein kostenloser Shuttlebus, der die Besucher in regelmäßigen Abständen zum Festgelände bzw. zum Bahnhof bringt.

FaLang translation system by Faboba