Das Portal für Gruppenreisen

Region 403 - Tirol · Inntal · Innsbruck · Zillertal · Brenner · Zugspitzregion · Ötztal · Pitztal · Kitzbüheler Alpen

Kontakt


Audioversum

Wilhelm-Greil-Str. 23
6020 Innsbruck
Österreich

www.audioversum.at/ office@audioversum.at Facebook
YouTube

Audioversum – ScienceCenter 

Den Hörsinn schärfen

Das AUDIOVERSUM ScienceCenter in Innsbruck ist die interaktive Erlebniswelt für Groß und Klein.

Viel mehr als Schall und Rauch –Das AUDIOVERSUM ScienceCenter bietet eine vielfältige Mischung aus Unterhaltung und Bildung für große und kleine Besucher. Über eine Klangtreppe gelangen sie in die Hauptausstellung „Abenteuer Hören“. Dabei erzeugt jede Treppenstufe ein anderes Geräusch. Gehen mehrere Menschen gleichzeitig über die Treppe, erzeugen sie die Vielfalt der akustischen Landschaft Innsbrucks. Oben angelangt warten weitere Erlebnisstationen: Während des Binauralen Spiels jagen die Besucher unsichtbaren Vögeln hinterher und schärfen damit ihr räumliches Hörvermögen. Im Schreiraum testen sie die Kraft ihrer eigenen Stimme. Wer ist so laut wie ein Elefant? Wer kann es mit einem Brüllaffen aufnehmen? Eine Klangwelt veranschaulicht alltägliche Lärmbelastungen, indem sie Gegenstände in ihrer akustischen Größe zeigt. Ein Paar Kopfhörer mit einer maximalen Lautstärke von 100 Dezibel ist deshalb größer als ein Presslufthammer mit einer Leistung von 90 Dezibel. Berühren Besucher spezielle Vibrationsflächen auf den Objekten, spüren sie ihre Lautstärke – ohne sie zu hören. Das AUDIOVERSUM ScienceCenter macht so das Hören spürbar.

Schon einmal mit dem Körper Musik gemacht? Das geht ab sofort mit der Singing Wall. Die interaktive Klangwand wandelt die Bewegungen der Besucher in akustische Signale um. Je nach Bewegung und Tageslicht entstehen verschiedene Klänge, mit denen die Besucher ihr individuelles Musikstück komponieren können. Auch Sonnenstand, Tageszeit und Wetterbedingungen wirken sich auf die Klänge aus – man hört sogar, wenn eine Wolke vorüberzieht.

Navigieren mit Klängen können Besucher ab sofort im Sound-Labyrinth. Die Weltneuheit in der Hauptausstellung „Abenteuer Hören“ funktioniert mit modernster Mixed-Reality-Technologie: Besucher tragen die Microsoft-Brille HoloLens. Mit ihrem Körper, zum Beispiel ihrer Stimme oder durch Klatschen, erzeugen sie „holografische Schallwellen“, die an den unsichtbaren virtuellen Wänden des Labyrinths abprallen und sie so für einen kurzen Moment für den Besucher sichtbar machen. Ziel ist es, das Labyrinth so schnell wie möglich zu durchlaufen. Doch es kommt nicht nur auf Schnelligkeit an, es können auch Punkte gesammelt werden. Unterwegs sind virtuelle Stimmgabeln versteckt, die dem Finder Bonuspunkte sichern. Derjenige, der das Labyrinth in kürzester Zeit mit dem besten Punktestand meistert, führt die tägliche Highscore-Tabelle an.

Busparkplätze

Ein- und Ausstieg ist unmittelbar vor dem Eingang möglich.
Anschließend kann der Bus gerne beim Busterminal am Hofgarten in der Kaiserjägerstraße geparkt werden.

Gruppenangebote

€ 7,– pro Person + € 30,– Führungspauschale (bis 15 Personen)

Social Media

FaLang translation system by Faboba