Das Portal für Gruppenreisen

Region 26 - Hunsrück · Saarland · Rheinhessen · Pfalz · Weinstraße · Luxemburg
© Tourismus Zentrale Saarland

Kontakt


Tourismus Zentrale Saarland GmbH

Trierer Str. 10
66111 Saarbrücken
Deutschland

+49 681 92720-14
gruppenservice@tz-s.de Facebook
YouTube

Das Saarland – Momente, die in Erinnerung bleiben 

Das Saarland liegt im Südwesten Deutschlands in direkter Nachbarschaft zu Frankreich und Luxemburg. Die wechselvolle Grenzgeschichte hat das Land geprägt und einen Kulturraum geschaffen, der seinesgleichen sucht. Die Grenznähe - besonders zu Frankreich - macht sich jedoch nicht nur beim Kulturangebot bemerkbar, auch die Küche des Saarlandes ist formidable!


Der Mix macht's!
Natur erleben! Das Saarland beeindruckt immer wieder mit seiner herrlichen Landschaft und den ausgedehnten Wäldern. Besonders die zwei großen Naturräume UNESCO Biosphärenreservat Bliesgau und Naturpark Saar-Hunsrück mit Nationalpark Hunsrück-Hochwald spielen dabei eine wesentliche Rolle. Dazu kommen über 60 Premiumwanderwege – alles Rundwege, auf Pfaden, naturnah, mit herrlichen Aussichten und ausgezeichneter Beschilderung! Radfahrer finden ein umfassendes Radwegenetz. Die meisten Touren führen durch die schöne Natur und suchen Nebenstraßen, um so dem Alltagsverkehr zu entkommen. Vorbildlich!
Die Montanzeit gehört der Vergangenheit an. Doch viele Relikte wie Fördertürme und Bergwerke sind noch erhalten, zum Teil schon überwuchert, aber auch als Museum mit spektakulären Inszenierungen zu erleben. Das wichtigste Objekt der saarländischen Industriekultur ist sicherlich die Völklinger Hütte. Heute ist sie das weltweit einzig erhaltene Eisenwerk aus der Blütezeit der Eisen- und Stahlindustrie. 1994 ernannte die UNESCO dieses bedeutende Industriedenkmal zum Weltkulturerbe. Einmalig in ihrer Kompaktheit bildet die Hochofengruppe des Völklinger Eisenwerks mit ihren sechs Hochöfen zusammen mit den weltweit einzigartigen Schrägaufzügen eine imposante Skyline. Herz der gesamten Anlage ist die über 6.000 qm große Gebläsehalle, in der gigantische Maschinen den für die Roheisenherstellung nötigen Wind erzeugten. Heute ist die Gebläsehalle eindrucksvoller Veranstaltungsraum für Ausstellungen, Konzerte und Aufführungen.
Weltweit bekannt und sehr lebendig ist aber auch die Keramikindustrie des Saarlandes. Seit 1748 produziert das Weltunternehmen Villeroy & Boch im Saarland und gewährt Einblicke in die Unternehmensgeschichte und dies in unmittelbarer Nachbarschaft zur Saarschleife, Deutschlands schönster Flussschleife. Über 1.250 Meter schlängelt sich der Pfad durch Buchen, Eichen und Douglasien und erreicht dabei eine Höhe von 23 Metern und mündet im 42 Meter hohen Aussichtsturm, der einen atemberaubenden Blick ins Tal der Saarschleife frei gibt. 


Wasserfreuden
Badevergnügen für die ganze Familie versprechen der Bostalsee und der Losheimer See mit ihren schönen Strandbädern und weiteren Wassersportangeboten.
Die Saarland Therme in Rilchingen-Hanweiler stellt für Entspannungssuchende mit ihren Saunen und Pools die richtige Adresse dar. Alle Becken werden von der Solequelle gefüllt, sodass die Wassertemperatur zwischen angenehmen 30° und 36° beträgt. Und wen es nach Frankreich zieht, für den bietet die Personenschifffahrt in Saarbrücken Tagestouren auf der Saar an. Die kleine Frankreichtour startet in der Saarbrücker City. Wunderbar!


Videos
Genusstour durchs Saarland
Tach Saarland

Busparkplätze

in der ganzen Region vorhanden

Sonderveranstaltungen

Schnelle Autos, heiße Motoren 
Quietschende Reifen und glühende Felgen erwarten die Besucher der ADAC Rallye Deutschland im Sankt Wendeler Land. Freunde des Motorsports versammeln sich am Bostalsee, um der weltweiten Rallye-Elite beim Wettkampf zuzuschauen. Zum ersten Mal findet die Eröffnungsfeier und die Auftaktprüfung an dem Freizeitgewässer im Saarland statt. Anders als in den Vorjahren werden diesmal jedoch keine Rundkurse gefahren, sondern die Teilnehmer messen sich auf imposanten Strecken im Sprint von Start zu Ziel. Ein Vorgeschmack auf die Action am Bostalsee gibt es bereits am Vormittag, an dem sich die Kontrahenten auf die Wertungsprüfung beim Shakedown vorbereiten.Tickets ab 25€ und weitere Informationen finden Sie hier.

Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote

- Saarschleife mit Baumwipfelpfad
- Keramik-Erlebniszentrum Villeroy & Boch
- UNESCO-Weltkulturerbe Völklinger Hütte
- Saarbrücken und die Barockstraße
- Vaubanstadt Saarlouis
- Gondwana -  Das Praehistorium
- Bostalsee oder Losheimer Stausee
- Schlossberghöhlen in Homburg
- „Gärten ohne Grenzen“
- Römische Wohnkultur im Saarland, z.B. Archäologiepark Römische Villa Borg, Römische Villa Nennig, Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim
- UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau
- Nationalpark Hunsrück Hochwald
- Keltischer Ringwall und Skulpturenweg Cerda & Celtoi
- Urwald vor den Toren der Stadt
- Schaumbergplateau und Schaumbergturm
- Unsere Nachbarn Luxemburg & Frankreich

Gruppenangebote

Informationen und Gruppenangebote finden Sie hier.

Saarland Card

Mit der Saarland Card ist Urlaubserlebnis garantiert: Sie genießen freien Eintritt zu über 85 Attraktionen und freie Nutzung von Bus & Bahn im Saarland! Die Saarland Card erhalten Sie ab 2 Übernachtungen als kostenfreie Zusatzleistung bei teilnehmenden Betrieben. Viele spannende Orte wie z.B. das Weltkulturerbe Völklinger Hütte oder das Erlebniszentrum von Villeroy & Boch sind mit dabei. Weitere Infos finden Sie unter www.card.saarland oder www.gruppenreisen.saarland.

Veranstaltungen

Termin Veranstaltung weitere Informationen
7.12.19 – 8.3.20 Man Ray - zurück in Europa

Man Ray war Fotograf, Filmregisseur, Objektkünstler und Maler. Er wurde 1890 in Philadelphia geboren, ging 1921 nach Paris und schloss sich den Surrealisten an, floh von dort 1940 in die USA und kehrte 1951 nach Paris zurück. Sein Werk ist von großer Bedeutung für den künstlerischen Umgang mit Fotografie und Film in der Kunst des Westens, auch für die "subjektive fotografie". In ihrem Kern geht unsere Ausstellung von Man Rays weitgehend vergessenen Ausstellungsbeteiligungen in Saarbrücken 1951-1954 unmittelbar nach seiner Rückkehr nach Europa aus. 1952 hielt sich Man Ray in Saarbrücken auf. Seltene Spuren davon werden in der Ausstellung präsentiert.
Die Ausstellung untersucht, welche Rolle diese Aktivitäten für sein Werk und dessen Rezeption gespielt haben. Neben seinen weltbekannten Aktaufnahmen, Solarisationen und Rayographien, werden einige seiner bekanntesten Objekte und Malereien zu sehen sein. Im Fokus steht neben seiner Fotografie auch der Film. Bruce Nauman, dessen Arbeiten zeitgleich in der Modernen Galerie zu sehen sein werden, war vom Oeuvre Man Rays tief beeindruckt.



13.12.19 – 23.2.20 Jan de Vliegher

Erstmalig in Deutschland zeigt die Städtische Galerie Neunkirchen in großem Umfang Gemälde des belgischen Künstlers Jan de Vliegher (geboren 1964 in Brügge), für den es in seinem Werk um Malerei an sich geht. Er ist auf der Suche nach dem perfekten Moment, in dem die Figuration endet und die Abstraktion beginnt. Seine Bilder sind eine Lust und eine Herausforderung für das Auge. Bei ihm erlebt man die Grenze, wo die gemalte Wirklichkeit zu purer Farbe auf der Leinwand wird.

In Neunkirchen sind über 50 Gemälde aus Jan de Vlieghers wichtigsten Werkgruppen der letzten Jahre zu sehen. Darunter seine neuesten Garten- und Strandbilder sowie seine Arbeiten aus der Reihe „Schatzkammer“, bei denen er kostbare barocke Tafelservice mit virtuoser Geste auf großformatigen Leinwänden entstehen lässt. Doch für Jan de Vliegher stehen weniger die „verlockenden“ gegenständlichen Motive oder der Inhalt im Vordergrund, als vielmehr Komposition und Farbigkeit.

Der Titel der Ausstellung „What you see is what you see“ ist angelehnt an einen Schlüsselsatz von Frank Stella zur abstrakten Malerei, der auch als Credo für die gegenständliche Kunst von Jan de Vliegher gilt. Zeigt er doch, dass Malerei in der von Stella postulierten Art und Weise zur Reflexion über das eigene Sehen dienen kann.

Weitere Informationen finden Sie hier.



20.1.20 – 26.1.20 Filmfestival Max Ophüls Das Filmfestival Max Ophüls Preis ist das wichtigste Festival für den jungen deutschsprachigen Film. Es steht seit über 40 Jahren für die Entdeckung junger Talente aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Zum neunten Mal vergibt das Filmfestival Max Ophüls Preis einen Ehrenpreis für Verdienste um den jungen deutschsprachigen Film. Mit Rosa von Praunheim zeichnet das Festival eine Ikone des deutschen Independentfilms aus, dessen filmisches und gesellschaftliches Wirken Generationen von Künstlerinnen geprägt und inspiriert hat. Weitere Informationen finden Sie hier.

3.4.20 – 5.4.20 GenussWerk Messe Saarbrücken

Wo, wenn nicht in der Landeshauptstadt des Saarlandes, dem Bundesland mit der höchsten Dichte an Sterneköchen auf kleiner Fläche, könnte die neue Kulinarikmesse wohl besser ihre Tore öffnen? Mit inspirierenden Gaumenfreuden und Lebensmittel-Inspirationen warten Pop-up-Restaurants, Winzer, Manufakturen, Grillgourmets, Feinkosthändler und spannende Anbieter von Nischenprodukten auf ihre hungrigen Gäste, um Besucherinnen und Besucher mit hochwertigen Genüssen, schmackhaften Getränken und kulinarischem Know-how zu begeistern. Dafür sorgen mindestens 100 Aussteller in drei Hallen und dem Freigelände. Auf der GenussWerk Messe wird Essen, Trinken und Entdecken zum Erlebnis für alle Sinne. Weitere Informationen finden Sie hier.



12.9.20 – 11.4.21 Von den Kelten nach Europa: Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte zeigt die Ausstellung „Mon Trésor – Europas Schatz im Saarland"

Was haben der Halsring der Fürstin von Reinheim, das Geschirr für den heutigen Orient-Express und die Sendehalle des Radiosenders „Europe 1" in Berus gemeinsam? Sie alle zählen zu den Schätzen der Saar. In der Ausstellung „Mon Trésor – Europas Schatz im Saarland" zeigt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ab Samstag, dem 12. September 2020, die überregional bedeutenden Schätze aus dem Saarland. Die Ausstellung zeigt herausragende Objekte der Archäologie, Technik und Kunst von den Kelten bis heute und verdeutlicht so die europäische Dimension der Region. Sie erzählt von den archäologischen Wurzeln, von der grenzüberschreitenden Industriekultur und von der europäischen Idee nach dem zweiten Weltkrieg. Die Besucher dürfen sich auf eine aufwendig inszenierte Ausstellung freuen, die wichtige Themen der saarländischen und europäischen Geschichte erlebbar macht - von stolzen keltischen Fürsten, ebenso stolzen Arbeitern, über große Zukunftspläne der Vergangenheit bis hin zu einem Blick auf die Zukunft, die heute vor uns liegt.
"Mon Trésor – Europas Schatz im Saarland" ist eine Ausstellung, die ausgehend vom Saarland in die Großregion mit Lothringen, Luxemburg, Elsass, Rheinland-Pfalz und nach Europa ausstrahlt. Die Ausstellung zeigt herausragende Schätze der Region. Sie wählt aber auch einen persönlichen, subjektiven Ansatz. „Mein Schatz", das kann ein Schmuckstück sein oder ein Gegenstand, dem eine ganz besondere Erinnerung innewohnt. Die Ausstellung „Mon Trésor – Europas Schatz im Saarland" erzählt von Emotionen und erzählt die Geschichten der Objekte: Ich zeige dir meinen Schatz, was ist dein Schatz? Weitere Informationen finden Sie hier.



10.10.20 – 25.10.20 Oktober Kartoffeltage Saar-Hunsrück

Im Saarland und im Hunsrück wurde die „Grumbeer“ schon sehr früh angebaut. Dabei sind die Zubereitungsarten damals wie heute sehr vielfältig: Sie wird gebraten, gebacken, gedämpft, gequellt, gestampft, zu Grumbeersupp gekocht, zu Schales oder Dibbelabbes gerieben und neuerdings sogar zu Grumbeerwurschd verwurstet. Vom 10. bis zum 25. Oktober finden in der Region Saar-Hunsrück die traditionellen Kartoffeltage mit 26 teilnehmenden Restaurants statt. Im Rahmen der Aktion werden ausschließlich regional produzierte Kartoffeln für die Vielzahl der angebotenen Gerichte verarbeitet. Alle teilnehmenden Gastronomen sind Mitgliedsbetriebe in verschiedenen Regionalinitiativen oder von Slow-Food und stehen für die Verwendung regional produzierter und saisonal verfügbarer Produkte. Weitere Informationen finden Sie hier.



23.10.20 – 1.11.20 Bliesgau Lammwoche

Kulinarische Hochgenüsse im Bliesgau gepaart mit Kochkunst und Esskultur: Die Bliesgau Lammwoche ist ein jährliches Highlight. Elf Spitzenköche aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz und dem angrenzenden Lothringen haben sich zusammengeschlossen, um das Bliesgauer Lamm als regionale Köstlichkeit anzubieten. In den teilnehmenden Restaurants, die gemeinsam sieben Michelin-Sterne und vier Bib-Gourmands aufweisen, dominieren im Aktionszeitraum zahlreiche Lammgerichte die Speisekarten. Die Partner der Lammwoche verschreiben sich der Nachhaltigkeit und berufen sich auf das, was wichtig ist: Praktizierter Naturschutz, Regionalität und artgerechte Haltung der Tiere: So steht dem echten Genuss nichts im Wege. Weitere Informationen finden Sie hier.



FaLang translation system by Faboba