Das Portal für Gruppenreisen

Anbieter Leistungen
parkhotel leiss Rothenburg Tourismus Service
Luther 2017 - 500 Jahre Reformation
Tel. +49 9861 404800
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.rothenburg.de/tourismus

Renaissance und Reformation in Rothenburg ob der Tauber

Luther und die Hexen
Mittelalterliches Kriminalmuseum
1.5. 2016 bis 31.12. 2018

Medien der Reformation – Kampf der Konfessionen
Reichsstadtmuseum
2.10. 2016 bis 30.9. 2017

 

erzgebirge KTL Kur und Tourismus Bad Langensalza GmbH
Touristinformation
Bei der Marktkirche 11
99947 Bad Langensalza
Tel.: 03603 834424
Fax: 03603 834421

Auf Luthers Spuren in Bad Langensalza

Im Jahr 2017 jährt sich die Reformation zum 500. Mal. Neben den berühmtesten Stätten, wie der Wartburg und dem Erfurter Augustinerkloster, gibt es zahlreiche weitere spannende Orte in Thüringen zu entdecken, wo man auf Luthers Spuren wandeln kann. 

In der Kur- und Rosenstadt Bad Langensalza  in unmittelbarer Nähe zum Weltnaturerbe Nationalpark Hainich befindet sich das 1280 gegründete Augustinereremitenkloster, das bis 1539 bestand. Martin Luther besuchte das Kloster am 29. Mai 1516. Ein Jahr zuvor wurde er in Gotha zum Distriktsvikar über zehn (später elf) Konvente der Augustiner in Sachsen und Thüringen gewählt. Der Aufsichtstätigkeit soll er tatkräftig nachgegangen sein.



Augustinerkloster und Klostergarten in Bad Langensalza
Auf dem Gelände des ehemaligen Klosters erfahren Sie viel Interessantes über die Geschichte des Augustinereremitenklosters und der hier lebenden Mönche sowie die Folgen von Luthers Reformgedanken.

Martin Luther und seine Gegenspieler
Martin Luther wollte die Papstkirche Anfang des 16. Jahrhunderts reformieren und prangerte den grassierenden Ablasshandel an. Dafür wurde er von kirchlichen Würdenträgern  aber auch politischen Landesfürsten und Herzögen verdammt und verfolgt. Im thüringischen Raum herrschten zwei sehr einflussreiche und bedeutende Gegner Luthers. Was sie unternahmen, um den Reformator Martin Luther zu bekämpfen, erfahren Sie bei dieser Führung!
Die Führungen sind auf Anfrage buchbar, sollen ab Februar aber auch regelmäßig monatlich stattfinden.
Als zusätzliche Veranstaltungen zum Thema Martin Luther wird im März 2017 eine Erlebnisführung angeboten. Im September können Sie außerdem „Die Tischreden der Katharina Luther“ erleben.
Ein Tages-Pauschalangebot umfasst die wesentlichen Thüringer Stationen Martin Luthers Eisenach/Wartburg – Bad Langensalza – Erfurt sowie einen deftigen Lutherschmaus zur Stärkung.

Alle aktuellen Informationen und detaillierte Angebote finden Sie im Veranstaltungskalender, bei den Stadtführungen sowie bei den Gruppenpauschalen unter  HYPERLINK "http://www.badlangensalza.de" www.badlangensalza.de.

 

isny Isny Marketing GmbH
Büro für Tourismus

Unterer Grabenweg 18
88316 Isny im Allgäu
Tel.: 07562 97563-0,
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.isny.de

Luther 2017 - 500 Jahre Reformation
Von Recht- und Wüstgläubigen - Leben in Isny zur Reformationszeit
Stadtführung als Schauspiel
Isny (mk) – In Isny hat die Reformation deutliche Spuren im wirtschaftlichen, politischen, sozialen und kulturellen Leben hinterlassen. Isny nähert sich dieser prägenden Epoche im Reformationsjahr 2017 von März bis Oktober mit Musik- und Theaterveranstaltungen. Die Stadtführung "Von Recht- und Wüstgläubigen" zeigt in fünf Szenen an fünf historischen Plätzen in Isny, welche Sprengkraft und Spannung dieser Epoche inne wohnte. Schauspieler sind Isnyer Bürger, die auf ihrem Weg durch die Stadt von der Musik von Michael Praetorius (1571-1621) begleitet werden.

Schauspiel in fünf Akten
Eine Idee vom inneren Zustand der katholischen Kirche gibt der Dialog zwischen einer Mutter ohne Trauschein und einer Patrizierin in der Ölbergkapelle im Mai 1523. Im Historischen Sitzungs-saal des Rathauses erhalten die Zuschauer Einblick in eine Ratssitzung vom März 1529, in der Nikolaikirche werden sie Zeuge einer lebhaften Diskussion über die erstmalige Ausgabe des Abendmahls in Gestalt von Brot und Wein bei der Ostermesse 1525. Die Empfangshalle im Rathaus ist Schauplatz des Ringens im Herbst 1525 zwischen Abt und Bürgermeister um die Besetzung der Stadtpfarrerstelle. Die enge Beziehung zwischen Wohlstand, Bildung und religiösem Verständnis beleuchtet die Szene in der gotischen Halle des Paul-Fagius-Hauses aus dem Jahre 1534.

Reformation im Lied
Teil des umfangreichen Musikprogramms sind die Reformationssymphonie von Felix Mendelssohn-Bartholdy, die Hugenotten-Oper von Giacomo Meyerbeer, die Luther-Oper des finnischen Komponisten Kari Tikka, jüdische Vokal- und Instrumentalmusik von Salomone Rossi und Kantaten aus den Archiven der evangelischen Kirche Isny. Die Ausstellung "500 Jahre Reformation - bitte persönlich" ist im Museum am Mühlturm zu sehen.

Info
Stadtführung als Schauspiel

Von Recht- und Wüstgläubigen - Leben in Isny zur Reformationszeit
Dauer: ca. 2 Stunden
Termine: Ostermontag, 17. April, 16 Uhr Premiere
ab Mai jeden 1. Sa im Monat, 10 und 12 Uhr
Sa, 28. Oktober, 16 Uhr Dernière
Gruppentermine auf Anfrage
Preis regulär: 15 Euro pro Person, ermäßigt 13 Euro pro Person
Gruppenpreis: 195 Euro pro Gruppe, max. 25 Personen pro Gruppe
Das komplette Programm zum Lutherjahr ist bei der Isny Marketing GmbH erhältlich.

Nikolaikirche
Hebräische Lieder, 25.03, 19 Uhr
Luther, Oper, 30.09., 19.30 Uhr
Reformationssymphonie, 14.10, 19.30 Uhr

Isny Opernfestival
Die Hugenotten, Oper
Historische Altstadt
28.06., 01. / 02.07., 20.30 Uhr

Buchung und Info: Isny Marketing GmbH - Büro für Tourismus, Unterer Grabenweg 18, 88316 Isny im Allgäu, Tel. +49 7562 97563-0, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FaLang translation system by Faboba